viele Worte - Worte - keine Worte - lauschen


Manchesmal erlaube ich es mir, nichts mehr zu reden, nur einfach zuzuhören, dem Lautlosen, wenn ich da lieg im Moos und in den Himmel schau.


Ich hör den Wesen zu, die da sind.
Hör der Sonne zu, die sich hinter der Nebelwand versteckt hat.
Hör dem Marienkäfer zu und frag ihn- für wen ist die Botschaft?
Hör den Blättern zu, wie sie lautlos zu Boden sinken.
Hör den Vögeln zu, wenn sie geräuschlos durch die Luft tanzen, fliegen, segeln.
Hör dir zu.
Hör mir zu.


Ja manches Mal ist das Herz lauter als die Worte.
Manches Mal die Worte lauter als das Herz....

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Wolfgang Wallner-F. (Dienstag, 10 März 2015 12:32)

    DIE MUSIK IN UNS - IN MIR hat mir sehr gefallen. Das heißt nicht, dass mir sonst nichts gefiel, im ersten Augenschein sogar sehr viel. Liebe Grüße Wolfgang